Bildrechte: SWR/swr-falk

Ein Mann bereitet zunächst das Spritzmittel vor und bespritzt anschließend Weinreben.

[HINWEIS: Wir haben dieses Video im User-Auftrag digitalisiert. Weitere Details sind Digit nicht bekannt. Wir freuen uns daher über jede weitere Info. Besitzer/Urheber des Materials können sich einloggen und für Info-Ergänzungen den Menüpunkt Profil/Eigene Beiträge nutzen. Allen anderen steht (auch ohne Anmeldung) die Kommentarfunktion unterhalb des Videos zur Verfügung.]

Digit ist das digitale Archiv des analogen Alltags. Graben - Retten - Teilen.

Videodaten

Aufnahmezeit: 1970er
Aufgenommen in: Deutschland Suche nach Region: Deutschland
Hauptkategorie: Suche nach Kategorie: Person
Unterkategorie: Suche nach Kategorie: Mann Suche nach Kategorie: Kind

Interaktionen

Optionen

Bildinfo
0

Kommentare

2 Kommentare

  • swr-falk 06.12.2017, 11:35 Uhr

    So war das damals. Der Darsteller ist heute über 70 Jahre alt und bei bester Gesundheit.

  • Carl Friedrich 05.12.2017, 17:17 Uhr

    Allein der Umgang mit dem Spritzmittel in diesem Film mutet sehr fahrlässig, ja fast schon lebensmüde an. Allein schon die Anfangsszene mit der bloßen Hand im Spritzmittel lässt mir die Haare zu Berge stehen. Ein Verwandter von mir, Winzer im Kraichgau, ging bereits Jahre vor diesen Aufnahmen (in den 1960er-Jahren, um genau zu sein) mit einem Ganzkörperschutzanzug und Gesichtsverhüllung zum Spritzen in den Weinberg - die Gefahren des Spritzmittels waren ihm damals bereits geläufig. Das Vorgehen des Mannes in diesem Film, nur bekleidet mit Gummistiefeln und kurzer Hose, aus den 1970er-Jahren (ab ca. 03:40) mutet dagegen wie der absolute Kontrast dazu an.

    Beim Ansehen dieses Films stelle ich mir nur die Frage, ob der Mann in diesem Film heute noch lebt oder ob er nicht bereits am sog. "Winzerkrebs" gestorben ist.

Beitrag kommentieren

An welchem Fluss liegt Stuttgart am Neckar?

zum Seitenanfang

Streams

Funktionsnavigation

zum Seitenanfang